Buchempfehlung: Facebook für Einsteiger

Facebook wird längst nicht mehr nur von Jugendlichen genutzt. Auch Unternehmen, Medien, Parteien und Behörden nutzen die Möglichkeiten von Facebook. Facebook ist ein Medium für alle. Egal ob ich mit Freunden darüber Kontakt halten will oder als Unternehmen mit meinen Kunden.

Hand auf Herz – wer kennt sich damit wirklich aus? In der Reihe PC-Schule für Senioren von Stiftung Warentest ist ein neues Buch erschienen: Facebook für Einsteiger.

Hier wird wirklich leicht verständlich erklärt, wie man die ersten Schritte sicher geht und sich dann langsam vorarbeitet – über eigene Beiträge, Bilder, den Aufbau eines interessanten Freundeskreises, die Nutzung von Spielen und Apps und Vieles mehr. Sicherheitseinstellungen erhalten dabei breiten Raum – das entspricht gut dem Sicherheitsbedürfnis gerade in der älteren Generation.

Zudem erhält man mit dem Buch einen ersten Eindruck und Überblick zur Welt der sozialen Netze, ihrer Nutzer und Verknüpfungen untereinander. Ein Kapitel speziell für Senioren sowie ein paar Tipps  für Fortgeschrittene finden sich hier auch.

Die vielen Screenshots machen den Text leicht verständlich. Man kann es entweder von Anfang bis Ende durcharbeiten – oder aber als Nachschlagewerk nutzen. Für € 14,90 gibt es für jeden viel Information.

Der Autor Peter Apel ist aktives Mitglied von Das ReifeNetzwerk. Fragen zum Thema können Sie gerne direkt an peter.apel@reifenetzwerk.de oder in Form eines Kommentars zu diesem Beitrag hier stellen.

Altenpfleger werden – ein Beruf mit Zukunft

Für Menschen, die gerne intensiv mit Menschen arbeiten, bieten die Pflegeberufe viele interessante Möglichkeiten. Und sicher ist dabei: Wer diesen Weg wählt, hat fast schon eine Arbeitsplatzgarantie – der Bedarf an kompetenten, ausgebildeten Fachkräften wird auf jeden Fall weiter steigen.

Dies gilt in besonderem Maße für das Spezialsegment „Altenpfleger“. Es ist eine interessante Option für Berufsanfänger wie Neueinsteiger.

Die Stiftung Warentest hat hierzu nun eine kostenlose Broschüre erstellt, die zu den wichtigsten Fragen und Möglichkeiten einen guten Überblick sowie konkrete praktische Auskunft gibt. Über diesen Link kommt man direkt auf die Download-Seite.

Das PDF hat acht Seiten, vollgestopft mit Detail-Informationen zu den Punkten

  • Nachfrage am Arbeitsmarkt
  • Anforderungen des Berufsbildes
  • Beschreibung des Ausbildungsganges (sehr ausführlich)
  • Staatliche Förderungen und Zuschüsse
  • Verwandte Berufsbilder als Alternative

Alles zusammen: eine gute Orientierungs-Hilfe für jeden, der sich für diesen anstrengenden, aber auch sehr erfüllenden Beruf interessiert.

Bedienungsanleitungen für iPhone und iPad

Fotolia_18614583_S(KaetheKlein)Hallo, hier ist Käthe. Auch ich habe jetzt Neuland betreten: Ich habe ein iPhone… soll ja alles so toll und und so einfach sein. Und ich kann immer mit meiner Familie und meinen Freunden in Kontakt bleiben. Ist schon klasse. Aber so einfach ist es nun doch nicht….

Ich habe aber eine gute Bedienungsanleitung gefunden: „Stiftung Warentest iPhone und iPad für Einsteiger“. Alles ausführlich erklärt, viele Bilder und leichte Beschreibungen. Ja, das Buch wiegt mehr als das iPhone, aber ich muss es ja nicht in meiner Handtasche rumschleppen. Die Autoren: Thomas Feibel und Ole Meiners haben da ein besitzenswertes Nachschlagewerk geschaffen. Die € 14,90 sind gut angelegt.

Das einzige was mich stört ist ab und an der Hinweis auf den jungen Nachbarn oder den Enkel, den man ja fragen könnte. Aber wahrscheinlich trauen die beiden jungen Männer uns älteren Leuten ja zu wenig zu. Mein junger Nachbar hat in dem Buch auch schon mal nachgeschaut und sofort die Antwort auf seine Frage gefunden.

Jetzt aber genug gelobhudelt… ich wünschte mir, für meinen Fernseher mit DVD-Player oder auch mein Auto gäbe es ähnlich gute Anleitung. Freue mich wie immer auf Post!

Und wer die Anleitung auch haben möchte: http://www.test.de/shop/bildung-beruf/iphone-und-ipad-fuer-einsteiger-sp0299/