REWE hat es getan!

REWE-HungrigAufNeuesMorgens vor dem Supermarkt. Ein freundlicher Herr – deutlich jenseits der 50 – lächelt von der Plakatwand und wirbt für die neue Markenkampagne von REWE. Moment … ein älterer Herr? War das nicht bisher ein No-Go für die auf kompromisslose Jugendlichkeit getrimmte Werbebranche?  „Ältere Models machen das Produkt alt“, lautete doch bisher ein Credo aus den Chefetagen der Unternehmen. Darüber hinaus gilt bis heute für viele Werbetreibende nach wie vor, dass die werberelevante Zielgruppe mit 49 Jahren endet. Weiterlesen

Best Ager erkennen sich in der Werbung wieder.

In den Augen von Senioren entspricht die Art und Weise, wie ihre Zielgruppe in der Werbung präsentiert wird, immer stärker der Realität.

Dies ergibt eine exklusiv für die Fachzeitung HORIZONT (Deutscher Fachverlag) durchgeführte, repräsentative Umfrage. So geben rund 42 Prozent der über 50-Jährigen an, dass sie die Darstellung von Senioren in der Werbung als realitätsnah empfinden, im Vorjahr waren es nur etwa 34 Prozent.

Zudem sind mittlerweile 53 Prozent der Best Ager eher überzeugt davon, dass vermehrt auch Produkte für Senioren beworben werden. Letztes Jahr teilten lediglich rund 44 Prozent diese Ansicht. Bezüglich der Darsteller in Werbespots denkt insgesamt fast die Hälfte aller Befragten, dass die Testimonials in Werbekampagnen immer stärker älteren Jahrgängen angehören.

Digitale Werbeformen bleiben der Zielgruppe 50plus fremd: Je älter die Befragten, desto geringer das Interesse an digitalen Anzeigen. Die traditionelle Werbung schneidet hingegen laut Umfrage in allen Altersklassen gut ab. Insbesondere stieg im Vergleich zum Vorjahr der Anteil der Verbraucher ab 50 Jahren, die Werbung als interessant empfinden (von 27,5 auf 31,2 Prozent). Doch geben trotz höherer Werbeaffinität noch etwa 70 Prozent der Senioren an, dass Produktwerbung sie nicht zum Kauf anregt.

Durchgeführt wurde die repräsentative Befragung vom Frankfurter Link Institut für Markt- und Sozialforschung im Juli 2012 unter 1.000 Personen ab 14 Jahren. Die vollständigen Ergebnisse veröffentlicht HORIZONT im Report „Zielgruppe Best Ager“ in der Ausgabe 33/2012 am heutigen Donnerstag, den 16. August 2012.

Originaltext: Horizont Digitale Pressemappe: http://www.presseportal.de/pm/35681 Pressemappe via RSS : http://www.presseportal.de/rss/pm_35681.rss2
Foto: creativ collection

Unser Kommentar: Die „Senioren“ werden immer jünger. Nicht nur, dass sie sich in der Regel 10-15 Jahre jünger als ihr biologisches Alter fühlen. Sie wirken auch äußerlich dynamischer und fitter. Gut, dass sich die Werbeindustrie langsam von den althergebrachten Stereotypen verabschiedet und auf sich das neue Lebensgefühl der Älteren einstellt. Das kommt gut an!