Martin Kind: „Ich will 104 Jahre alt werden“

Martin Kind

Martin Kind beim 3. ReifeForum des ReifeNetzwerkes

Martin Kind, erfolgreicher Unternehmer und Hannover 96-Klubchef, wünscht sich  zu seinem 70. Geburtstag nur: „Ich will 104 Jahre alt werden“.

In der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung vom 28. April 2014 sagt er, dass er sein Leben liebt: „Ich bin fit. Ich arbeite gerne. Ich lebe gerne. Ich nehme Herausforderungen und Verantwortung an.“ … Sein Arzt habe ihm gesagt, er hätte gute Gene und das könne klappen.

Das ReifeNetzwerk gratuliert Martin Kind zu seinem Geburtstag und wünscht ihm, dass seine Wünsche in Erfüllung gehen. Gleichzeitig sind seine Aussagen Wasser auf die Mühlen des ReifeNetzwerks. Es ist schon lange der Meinung, dass  kostbaren Ressourcen vergeudet werden, wenn man die Erfahrung, das Wissen und das Urteilsvermögen älterer Arbeitnehmer nicht nutzt. Bei der Diskussion zur Rente mit 63 oder bis 70 Jahren werden diese positiven Faktoren viel zu selten erwähnt.

Das Projekt „Value Protection“ vom ReifeNetzwerk-Mitglied Peter Apel greift diese Aspekte auf. Value Protection ist ein Programm zum Erhalt und zur Weiterentwicklung des über die Jahre im Unternehmen aufgebauten Human Kapitals. Die von Mitarbeitern erworbenen Werte wie Erfahrung, Wissen, Kenntnis und Urteilsvermögen müssen geschützt, gepflegt und entwickelt werden – auch im Hinblick auf den demografischen Wandel. Value Protection ist das Programm, mit dem dies möglich ist.

Mehr dazu unter www.reifenetzwerk.de

Getestet: Kompakt-Vans für 50plus – keiner wirklich schlecht

Testergebnisse VansEine hohe Sitzposition, gute Rundumsicht und eine zeitgemäße Sicherheitsausstattung – das sind die Ausstattungsmerkmale eines Autos, die von Menschen über 50 besonders geschätzt werden. Hohe PS-Zahlen dagegen werden mit zunehmendem Alter immer unwichtiger. Nach Einschätzung der Generationen Netzwerk für Deutschland e. V. (GND) – einer Initiative des ADAC, zeichnen sich vor allem Kompakt-Vans durch diese Merkmale aus. Deshalb hat das Unternehmen neun Modelle dieser Fahrzeuggattung einem Test unterzogen. Ergebnis: Richtig schlecht schnitt keiner der Vans ab, aber auch die Note „Sehr gut“ gab es nicht. Weiterlesen

Das Magazin viva! aus der stern-Familie erscheint jetzt regelmäßig

Kurzmitteilung

Ab Oktober 2013 wird das Magazin viva! aus der stern-Familie alle zwei Monate mit einer Auflage von 250.000 erscheinen. Das Magazin ist für Menschen über 50 konzipiert. Themen sind: Pläne, Träume, Lebenslust.

Laut Chefredakteur Thomas Osterkorn gab es noch nie so viele begeisterte Rückmeldungen bei einem Magazin wie bei viva!

Nun hoffe ich, dass die hohen Erwartungen, die an das Magazin geknüpft sind auch erfüllt werden. Sowohl für die Leser als auch für die Macher (und Anzeigenverkäufer).

 

Neunte Ausgabe des Magazins marktmacher50plus erschienen

MarktmacherTitelInternetInternet und Soziale Medien sind auf dem Vormarsch in den Zielgruppen 50plus. Viele Webseiten finden jedoch bei der stetig wachsenden älteren Zielgruppe nicht die gewünschte Akzeptanz. Die Gründe sind vielfältig. Um hier Abhilfe zu schaffen, hat das Marketing-Team des ReifeNetzwerks ein Analyse-Tool, das ReifeSiegel, entwickelt. Im Kundenauftrag prüft das Team anhand von 35 Kriterien, ob die Webseite die Zielgruppen 50plus anspricht. Aber auch Check-Listen, wie man Menschen über 50 Jahre für soziale Netzwerke begeistern kann und was man bei der Kommunikation beachten muss, finden Sie im aktuellen marktmacher50plus. Mit Flop- und Hit-Prognosen helfen die ReifeNetzwerk-Experten Unternehmen, bei der Entwicklung von Produkten und Dienstleistungen für Menschen ab 50 kein Geld zu verschenken. Wie Erfolge durch Involvement-Marketing zu erzielen sind, finden sich ebenfalls in dieser Ausgabe.

Altes Eisen oder pures Gold?

Wissen und Erfahrung im Unternehmen zu halten ist in Zeiten zunehmenden Fachkräftemangels für Unternehmen eine echte Herausforderung und zunehmend auch ein Muss. Das Programm Value Protection zeigt dazu Lösungsmöglichkeiten. Weitere Ansätze finden sich im Beitrag zu Impression Management. Auch mit einem gezielten Gesundheitsmanagement und außergewöhnlichen Mitarbeiteraktionen können Unternehmen punkten. Dieses und mehr finden sie in der Ausgabe 9 marktmacher50plus. Ab sofort zu bestellen unter www.reifenetzwerk.de.

Amazon startet Store „50+ Active & Healthy Living“

amazon-shop-50-plus-300x180Es hat sich zwar inzwischen herumgesprochen, dass 50plus eine der kaufkräftigsten Zielgruppen überhaupt ist. Galt bisher die Gruppe der 14-49-Jährigen als vielversprechendste Konsumentengruppe, wird diese enge Begrenzung inzwischen von vielen Werbetreibenden auf 14-59 Jahre ausgeweitet. Allerdings ist in der öffentlichen Wahrnehmung davon derzeit kaum etwas zu spüren.

Aber das könnte sich bald ändern, denn jetzt hat mit Amazon.com der weltweit größte Online-Händler die zahlungskräftige 50plus Generation für sich entdeckt und startet eine entsprechende Shopping-Rubrik auf seiner Online-Plattform. Ab sofort bietet Amazon.com unter der Rubrik „50+ Active & Healthy Living“ in den USA Produkte speziell für die Generation(en) 50plus an. Dazu gehören mehrere hunderttausend Ernährungs-, Wellness-, Fitness- und Medizin-, Beauty- und Entertainment-Produkte für Best Ager. Besonders interessant scheint die Möglichkeit, Produkte über „Subscribe & Save“ für einen individuell festlegbaren Zeitraum zu abonnieren und dafür einen Preisnachlass zu erhalten. Darüber hinaus können sich Besucher der Seite auch Tipps rund um die die Themen Gesundheit, Pflege oder gesunde Ernährung holen.

Die Startseite präsentiert sich übersichtlich und gut strukturiert, Schriften sind ausreichend gut lesbar, auch wenn man vielleicht auf die ausschließliche Verwendung von Großbuchstaben in den Rubriken hätte verzichten sollen. Die Produktauswahl und die Bestellprozesse sind amazontypisch gewohnt einfach. Weiterlesen

Online-Dialog Demografischer Wandel startet am 30. Oktober 2012

Kurzmitteilung

Online-Dialog Demografischer Wandel startet am 30. Oktober 2012
Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) lässt vom 30. Oktober bis 26. November 2012 den Online-Dialog „Demografischer Wandel. Wie bleibt unser Land ideenreich und innovativ?“ durchführen.

Mitmachen kann man unter http://mitreden.buergerdialog-bmbf.de/demografischer-wandel/. Es können Antworten auf die Herausforderungen des Demografischen Wandels eingebracht und öffentlich diskutiert werden.

Generationendialog im Alten Rathaus Hannover

„Der harmonische Krieg der Generationen“ titelte die Hannoversche Allgemeine Zeitung. Thorsten Fuchs berichtete über eine Veranstaltung im Alten Rathaus Hannover – eine Kooperation von Körber-Stiftung, Deutschlandfunk und DRadioWissen.

Die Bundesministerium für Arbeit und Soziales Ursula von der Leyen (Jg. 1958) und die Autorin Cosima Schmitt (Jg. 1975) diskutierten vor vollem Haus über den demografischen Wandel, veraltete Altersbilder und über eine junge Generation, die in der Dauerkrise glücklich werden muss. Es moderierte Ralf Müller-Schmid, Leiter DRadio Wissen.

Die Harmonie wurde vom Moderator ein wenig „gestört“, in dem er auf die Ergebnisse der forsa-Umfrage „Altern in Deutschland“ hinwies, die im Auftrag von Körber-Stiftung und stern im März 2012 erstellt wurde. Von der Leyen bezweifelte die Studie. Schmitt meinte, auch körperlich Erschöpfte könnten vielleicht noch etwas für den Nachwuchs tun. Leider reichte die Zeit nicht, diesen Punkt zu vertiefen. Wer sich selbst ein Bild machen will, findet die Ergebnisse unter www.alter-neu-erfinden.de. Wer mitreden möchte, kann das auf dem Blog www.stern.de/grossefreiheit tun oder twittern an @grfreiheit oder posten auf www.facebook.com/Koerber-Stiftung.

Fernsehtipp: 3sat Thema „AltersStark”

Menschen ab Mitte fünfzig sind heute im besten Alter! Das hat nicht nur die Werbung erkannt. Die Generation 50plus gestaltet diesen Lebensabschnitt heute bewusst und mit viel Energie. Mit dem „3sat thema“ setzt 3sat neben seinen Thementagen und Themenwochen einen weiteren Akzent in seinem Programm. Die Zuschauer erhalten einen kompakten Über- und Einblick in ein kulturrelevantes Thema unserer Zeit.
Am 26. September geht es im „3sat thema“ einen Abend lang ab 17.30 Uhr um das „Altern“. „Dernier Voyage – Die letzte Reise“ ist der erste von sieben Beiträgen zum „3sat thema“. Im Anschluss, ab 18.15 Uhr, folgen die Dokumentationen „Meine Traumvilla in Senegal“, „Age Company“, „Ruth rennt…“ und „Zweite Halbzeit – Sex im Alter“. Um 21.10 Uhr zeigt 3sat den preisgekrönten Spielfilm „Wolke 9“ von Andreas Dresen. Mit dem Zeichentrickfilm „Der alte Mann und der Fisch“ endet um 22.45 Uhr das „3sat thema“.

Die Generation 50plus im 3sat thema


Immer mehr Rentner arbeiten

Elektriker im RentenalterAm 28.08. wurde in den Medien berichtet: Immer mehr Rentner arbeiten… 760.000 Ruheständler üben einen Mini-Job aus und 150.000 sind sozialversicherungspflichtig beschäftigt. Im Jahr 2.000 waren es nur 280.000 Minijobber und 80.000 regulär angestellte Senioren.

Seit die Zahlen veröffentlicht wurden, melden sich Sozialverbände, Politiker, Gewerkschaften und natürlich auch die Medien zu Wort…. jeder versucht die Zahlen für sich zu nutzen. “Altersarmut”, “Rente mit 67″, “Leistungsfähigkeit der Älteren” sind die häufigsten Überschriften. Spannend finde ich die Äußerung von Ulrike Macher, Präsidentin der Sozialverbandes VdK: “Rentner arbeiten, um den Enkeln auch mal 10 EUR zuzustecken.” Dagegen sieht Holger Schäfer vom Institut der deutschen Wirtschaft den Hauptgrund darin, dass sich ältere Menschen noch fit fühlen und arbeiten wollen.

Aus meiner Sicht werden hier Äpfel mit Birnen verglichen. Vor 10 Jahren waren weniger Menschen im Rentenalter. Fakt ist, dass die Renten in den letzten Jahren immer wieder gesunken sind. Aber in den letzten Jahren wurde die private Vorsorge auch immer weiter gefördert. Rentner heute leben nicht nur von der gesetzlichen Rente. Sie haben auch weitere Kapitaleinkünfte.

Spannend wäre es zu wissen, wieviel Prozent der 64-bis 75-Jährigen arbeitet. Und wenn es mehr sind als im Jahr 2000, dann hat sicher jeder einen ganz eigenen Grund – daraus politische und gesellschaftliche Forderungen abzuleiten, halte ich ohne weiteres Zahlenmaterial für unseriös.

Was meinen Sie? Freue mich auf Kommentare.

Demografiestrategie der Bundesregierung

Dass Demografie auch ein Thema für die Politik ist, ist nicht neu. Aber es gibt jetzt auch eine Webseite dazu. Die eigens eingerichtete Website erklärt, worin die Demografiestrategie der Regierung besteht. Sie beschreibt die jeweiligen Handlungsfelder und stellt Menschen vor, die durch ihr Engagement und ihre Aufgeschlossenheit zeigen, wie man den anstehenden Änderungen begegnen kann.

Die Handlungsfelder der Demografiestrategie

Die Demografiestrategie der Bundesregierung umfasst die sechs Handlungsfelder:

  1. Familie als Gemeinschaft stärken.
  2. Motiviert, qualifiziert und gesund arbeiten.
  3. Selbstbestimmtes Leben im Alter.
  4. Lebensqualität in ländlichen Räumen und integrative Stadtpolitik.
  5. Grundlagen für nachhaltiges Wachstum und Wohlstand sichern.
  6. Handlungsfähigkeit des Staates erhalten.

Lassen wir uns überraschen, ob sich dadurch etwas in den Köpfen ändert!!