50plus-Report 05/2017: Kurzmeldungen aus dem Netz

fotolia_111519442_xsBunt und vielfältig aber auch selbstbewusst und konsumerfahren – genauso unterschiedlich wie die Generationen 50plus sind auch die Kurzmeldungen zum Thema, von denen unser 50plus-Report die wichtigsten aus dem Monat Mai 2017 zusammenfasst.

Löcher in der Marmelade
30.05.2017 – 50 Jahre „Sgt. Pepper“ von den Beatles: Vor fünfzig Jahren, im Sommer 1967, übernahm der Wahnsinn endgültig die Macht. „I read the news today, oh boy“, so hebt der Song an, der zu einer stoischen Akustikgitarre und schäumenden Klavierakkorden ein Lebensgefühl aus Euphorie, Resignation und Paranoia heraufbeschwört. Ein Millionär ist bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Die englische Armee hat gerade den Krieg gewonnen. Und in Blackburn, Grafschaft Lancashire, wurden 4000 Schlaglöcher gezählt. „Niemals hatte man etwas gehört, was auch nur entfernte Ähnlichkeit mit Sgt. Pepper hatte“, erinnerte sich später der Produzent George Martin. „Die Platte war eine musikalische Splittergranate.“ weiterlesen

Arbeitgeber aufgepasst: Älter ist nicht gleich schlechter
29.05.2017 – Bloss nicht zu früh aufs Altenteil – das ist der Tenor vieler Studien, die sich mit dem Thema Alter und Berufsleben befassen. Die Realität im Arbeitsmarkt sieht freilich anders aus. Auch in der Schweiz steigt das Risiko, mit über fünfzig Jahren entlassen zu werden. Gleichzeitig beklagen viele Unternehmen den Fachkräftemangel. Das gros­se Potenzial bestens ausgebildeter und erfahrener Mitarbeitender über fünfzig wird dabei komplett ausgeblendet. Wie passt das zusammen? Obwohl 90 Prozent der Chefs über fünfzig sind, trauen sie es den über fünfzigjährigen Mitarbeitenden nicht zu, einen guten Job zu machen. Die Wissenschaft ist an dieser Stelle weiter … weiterlesen

Neue Broschüre „fit ab 50“ mit über 1000 Bewegungsangeboten
24.05.2017 – Stuttgart: Blau-grünes Design, fast quadratisch und 128 Seiten stark: das ist die druckfrische Broschüre „fit ab 50“ der Landeshauptstadt Stuttgart. Der umfassende Wegweiser bietet viele Tipps und Hinweise und enthält vor allem Infos zu über 1000 Bewegungsangeboten in der Stadt … weiterlesen

Das Leben ist eine Achterbahn? – Die „Generation 50plus“ im Freizeitpark
Ende 60 dürfte er sein, der ältere Herr, der da aus der „Speedsnake“ steigt. Die meisten Mitreisenden haben wohl gerade mal ein Drittel seines Lebensalters erreicht – und sehen auch nicht mitgenommener aus. Das graue Haar ist etwas durcheinander. Und der kleine Junge an seiner Seite fragt ganz aufgeregt: „Opa, fahren wir noch mal?“
Diese Szene ist gar keine Seltenheit in diesem und in anderen Freizeitparks in Deutschland. „Natürlich bleiben Familien mit Kindern die wichtigste Zielgruppe. Es zeigt sich aber, dass immer mehr Drei-Generationen-Familien in die Parks kommen“, so Dr. Ulrich Müller-Oltay, Geschäftsführer des VDFU Verband Deutscher Freizeitparks und Freizeitunternehmen e.V.
So sind die Parks auch einhellig der Meinung, dass es sich bei der „Generation 50plus“ nicht um eine separate Zielgruppe handelt. Vielmehr steht tatsächlich die generationenübergreifende Denkweise im Mittelpunkt. Man hat erkannt, dass die Generation der Großeltern immer agiler wird und einen wichtigen Bestandteil der Familie darstellt … weiterlesen

Neue Richtlinien Vereinssport Dresden
18.05.2017 – Dresden: Die Förderung des Vereinssports in Dresden soll vereinfacht, das Ehrenamt gestärkt und Vereine mit einem hohen Anteil Sporttreibender im Alter von 50 plus begünstigt werden – unter diesen Prämissen stehen die neue Sportförderrichtlinie und die neue Sportstättengebührensatzung der Landeshauptstadt … weiterlesen

Ruhestandsplanung: Den Milliardenmarkt knacken
02.05.2017 – Um der Armut im Alter vorzubeugen, hilft nur eins: die rechtzeitige Ruhestandsplanung. Für Versicherer und Berater stellt die silberne Generation eine wichtige Zielgruppe dar. Doch was ist zum Knacken dieses Milliardenmarkts zu tun? weiterlesen

Print Friendly

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>