Handwerker für Senioren

KätheHallo, hier ist Käthe. Die letzten Tage und Wochen haben mich verschiedene Renovierungsarbeiten auf „Trapp“ gehalten. Nicht nur bei mir, sondern auch bei Freunden. In den verschiedenen Zeitungen liest man ja immer wieder Anzeigen „Renovieren speziell für Senioren“, Maler, Teppichverleger, Heizungsbauer – eigentlich bietet das jede Branche an. Also dachte ich mir, dass hört sich doch gut an. Und habe bei einem Maler angerufen. Es sollte das Wohn- und Schlafzimmer gestrichen werden. Am  Telefon bekam ich die Auskunft, dass ich nichts vorbereiten müsse. Die Mitarbeiter kämen mit Folie und sie würden auch alles aus- und umräumen. Ich könne dann gern spazieren gehen. Ich müsse mich um nichts kümmern. Nein, der Service würde nichts extra kosten. Ich habe dann noch bei zwei weiteren Betrieben angerufen. Und bekam überall die gleiche Auskunft. Ich müsse mich um nichts kümmern – die Mitarbeiter hinterliessen ein sauberes Schlafzimmer. Ich könne dann einfach wieder einziehen! Hörte sich doch super an. Ich habe mich dann für den Handwerker entschieden, den ich am Telefon am nettesten fand.

Hätte ich doch aber mal auf meine Freundin gehört – die sagte immer: Lass Dir alles schriftlich geben! Ja, es wurde abgedeckt, aber nur im Schlafzimmer. Und leider auch mit gutem Klebeband, so dass nach dem Abdecken Klebereste an meinen Möbeln waren. Die Maler liefen aber mit ihren dreckigen Schuhen durch den Rest der Zimmer (die nicht abgedeckt waren). Meinen Hinweis auf Schuh-Überzieher haben sich nicht angenommen. Lange Rede – kurzer Sinn: Unter dem Hinweis „Renovieren für Senioren“ hatte ich mir etwas anderes vorgestellt. Mehr Service und auch das berühmte „Mitdenken“. Ich musste hinterher noch richtig putzen. Ja, mein Schlafzimmer war gestrichen – aber leider auch einige Möbel.

Fürs Wohnzimmer frage ich mal bei einem Maler nach, der „ganz normales Renovieren“ anbietet.

Ich freue mich auf Ihre Erfahrungen mit Handwerkern.

Print Friendly

2 Gedanken zu “Handwerker für Senioren

  1. Senioren sind ein großer und wichtiger Teil der Gesellschaft.
    Waren früher ältere Menschen ab einem gewissen Alter
    nicht mehr so mobil und somit nicht ständig präsenter Teil
    der Gesellschaft, hat sich die Situation verändert.
    Heute sind Senioren bis ins hohe Alter aktiv und mobil.
    Dennoch haben sie ganz eigene Anforderungen, die akzeptiert werden müssen. Diese Altersgruppe ist von anderen Werten und Erfahrungen geprägt.
    Zugleich können jüngere Generationen viel von ihnen und ihren Erfahrungsschätzen lernen.

  2. Senioren sind ein großer und wichtiger Teil der Gesellschaft.
    Waren früher ältere Menschen ab einem gewissen Alter nicht mehr so mobil und somit nicht ständig präsenter
    Teil der Gesellschaft, hat sich die Situation verändert.
    Heute sind Senioren bis ins hohe Alter aktiv und
    mobil. Dennoch haben sie ganz eigene Erwartungen, die
    gewürdigt werden müssen. Diese Generation ist von anderen Werten und
    Erfahrungen geprägt. Zugleich können jüngere Menschen viel von ihnen und ihren Erfahrungsschätzen lernen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>