Rentenalter zu starr

Wer lange hart gearbeitet hat, soll ein sicheres Recht auf eine auskömmliche Rentenzeit haben.

Das klingt zunächst gut und richtig, und gilt als einer der fest verankerten Ecksteine der deutschen Sozialversicherung. Doch der Stein hat Risse. Zum einen wissen wir schon lange um das Problem der Altersarmut: kein auskömmliches Leben trotz braver, langjähriger Rentenzahlung.

Aber mit der schrittweisen Verschiebung der Lebenserwartungen in Richtung 90 Jahre hat sich noch ein weiteres Problem aufgetan: Das der leistungsfähigen wie -willigen Rentner.

Es gibt nämlich eine wachsende Gruppe von Männern und Frauen in Deutschland, die zwar das Rentenalter erreicht haben, aber gerne noch weiter arbeiten würden und könnten.Offensichtlich sind unsere Renteneintritts-Altersgrenzen hierfür aber zu starr, wer sie erreicht hat, muss in Rente gehen, ob er will oder nicht.

Grundsätzlich gibt es hier zwei Situationen für diese rüstigen Senioren: Entweder man hat auch einen Arbeitgeber, der ebenfalls an einer Fortbeschäftigung interessiert ist – oder eben nicht. Im zweiten Fall ist die Situation für den angehenden Rentner aktuell praktisch nicht lösbar. Bewerbungsgespräche mit 66 sind schwer zu erreichen. Doch auch, wenn ein Arbeitsplatz grundsätzlich besteht, ist es nicht ganz einfach, diesen auch sauber in Sachen Sozialversicherung abzubilden.

Diesem Thema hat sich am 13.11.13 eine TV-Sendung aus der Reihe plusminus im ersten Programm zugewandt – in klarer und informativer Weise. (Über den Link oben kann die Sendung hier wieder aufgerufen werden).

Am Beispiel von zwei realen “Prototypen” werden die beiden Situationen oben vorgestellt. So werden die Motive und Hürden gut nachvollziehbar. Und man erfährt unter anderem, dass das Rentenalter in anderen Ländern (USA, Großbritannien, Norwegen etc.) sehr viel flexibler geregelt wird. Insgesamt also ein sehenswerter Beitrag.

Wenn Sie in Ihrem Betrieb Menschen auch nach dem Erreichen ihres Rentenalters beschäftigen wollen und nicht recht wissen, an was dabei alles zu denken ist – wir von Das ReifeNetzwerk beraten Sie hierzu gerne.

 

Print Friendly

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>